Unter einer Wimpernverlängerung mit Einzelwimpern versteht man das Kleben einzelner künstlicher Wimpernhärchen auf die eigene Naturwimper. Es wird dabei Wimper für Wimper vorgegangen. Dazu ist ein recht umfangreiches Equipment erforderlich, angefangen bei den Einzelwimpern selbst, über Wimpernpinzette, Kochsalzlösung, Wimpernkleber, Augenpads, Abklebebänder, vor allem aber eine ruhige Hand und Geduld.

Es gibt jedoch auch praktische Komplettsets zu kaufen, die eine Erstausstattung bieten und besonders auch Anfängern somit eine erste Durchführung erleichtern. Die Behandlung der Wimpern kann rund eine Stunde Zeit in Anspruch nehmen und ist nur von geübten Personen an sich selbst durchzuführen. Empfehlenswert beim Ankleben von Einzelwimpern zum Selbermachen, ist eine Freundin hinzuzunehmen und sich gegenseitig die Wimpern einzeln zu kleben, da die Augen während der gesamten Behandlung verschlossen bleiben sollten.

Einzelwimpern sind in verschiedenen Qualitäten zu erhalten, angefangen bei dem Material, über Form und schließlich auch die Länge, die stark variieren kann. Das Material der Einzelwimpern bei preisgünstigen Modellen ist zumeist künstlich bzw. synthetisch, im mittleren bis hochwertigen Preissegment gibt es Materialien aus Echthaar oder Seidenwimpern.

Das teuerste jedoch nicht zwingend das beliebteste Material, welches bei Einzelwimpern verwendet wird, sind Einzelwimpern aus Nerzhaar.  Auch die Anzahl der verarbeiteten Wimpern entscheidet über den Effekt des Ergebnisses. Man unterscheidet in der Regel in der verschiedenen Look Arten, beginnend mit dem dezentesten Natural-Look, zum Mascara-Look und schließlich der Glamour-Look. Die Form der Wimpern unterscheidet sich in der Stärke des Schwungs. Beginnend mit dem leichtesten Schwung dem sogenannten J Curl, nimmt der Schwung vom B-Curl, C-Curl und schließlich D-Curl weiter zu.

Alles über das Kleben von Einzelwimpern erfahrt ihr hier!

Einzelwimpern
4 (80%) 1 vote